Polizei als Popperklopper und Dorfdisco mal wieder als biertrinkender Gaffer

Hm, da fährt man kurz mal nach Bremen, will mit ein paar Leuten in ne Kneipe gehen, gerät gleich in ne Spießerrandale rein, begibt sich an den Rand und stellt, während man Bier in sich hineinschüttet fest, dass man für so nen Scheiß nach wie vor eine große Faszination hegt.

POL-HB: Nr: 0262 – Sielwallkreuzung blockiert

Bremen (ots) – – Ort: Bremen, Sielwall Zeit: 12. April 2009, 01.15 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Ostersonntages blockierten zirka 250 bis 300 zum Teil erheblich angetrunkene Menschen die Sielwallkreuzung. Es wurde unkontrolliert Fußball gespielt und dabei auch die Oberleitungen der Straßenbahn getroffen. Der ÖPNV wurde daraufhin umgeleitet. Durchfahrende Taxen wurden von der Menge umringt und als Polizeikräfte vor Ort erschienen, wurden diese mit Flaschenwürfen attackiert. Unter schwierigen Bedingungen gelang es den Einsatzkräften schließlich, drei Flaschenwerfer im Alter von 19 bis 24 Jahren festzunehmen. Einer der Drei hatte sich noch hervorgetan, indem er auf wartende Taxen gesprungen war und diese beschädigt hatte. Eine Beamtin wurde durch einen Flaschenwurf an der Schulter verletzt, war jedoch weiterhin dienstfähig. Gegen 03.00 Uhr war Ruhe eingekehrt und die Kreuzung wieder frei. Die drei Festgenommenen erwarten Verfahren wegen schweren Landfriedensbruch

Verrückte Welt. …jetzt habe ich aber irgendwie noch mehr Lust bekommen am Abend des 1.Mai vorm Franken in Kreuzberg oder so rumzulungern. …und damit es nicht ganz so niveaulos wird vielleicht davor noch ein wenig Erkenntnisgewinn:


20 Antworten auf “Polizei als Popperklopper und Dorfdisco mal wieder als biertrinkender Gaffer”


  1. 1 besserscheitern 14. April 2009 um 8:52 Uhr

    Hätteste in Rostock am Karfreitag auch haben können: zwischen launischen Bierrülpsern aus Café- oder Kneipengärten Bullen anpöbeln, während die Kids zündeln. :d Und Samstags zum Ausnüchtern an den Ostsee.

  2. 2 lahmacun 14. April 2009 um 9:17 Uhr

    will man EINMAL freiwillig nach hannover, und dann … :((

  3. 3 enemenemu 14. April 2009 um 11:49 Uhr

    also in dresden war wider erwarten tote hose obwohl diese stadt in puncto riotskills unter den top10 liegen dürfte

  4. 4 besserscheitern 14. April 2009 um 12:27 Uhr

    @_n_m_n_mu:

    RostockIsOnTop!;)

  5. 5 Keta Minelli 14. April 2009 um 12:35 Uhr

    Am 1. Mai vorm Franken rumlungern ist soooo 2001. Komm doch lieber mit in die Bretterparallelwelt an der Spree, die macht nämlich am gleichen Tag endlich wieder auf.

  6. 6 dorfdisco 15. April 2009 um 10:00 Uhr

    Lahmacun, ich dachte das wird das große BloggerInnentreffen.

    Hm Keta, diese Bretterparallelwelt scheint das Verpeilertum ja geradzu vor sich herzutragen. Sollte die nicht schon im Oktober geräumt werden – hat wohl jemand vergessen.

  7. 7 deadrat 15. April 2009 um 10:44 Uhr

    Die Bretterparallelwelt hat meines Wissens dann noch ne ganze Weile auf, heraus zum 1.Mai! Später kann man da immer noch hin.

  8. 8 Keta Minelli 15. April 2009 um 15:33 Uhr

    Okay, überredet. Erst Kreuzberg kaputt und dann bis zum 04. Mai in die Bretterbude. Dann sind wir jetzt also verabredet.

  9. 9 lahmacun 15. April 2009 um 16:58 Uhr

    ich bin veranstaltungsinkompatibel. is so. nicht mal zu bloggertreffen unter der leitung huiskens reicht’s. tragisch.

  10. 10 Keta Minelli 15. April 2009 um 18:38 Uhr

    Vielleicht geht´s mit Medikamenten?

  11. 11 lahmacun 15. April 2009 um 19:06 Uhr

    so fortschrittlich ist die moderne pharmazie dann doch nicht.

  12. 12 Hank 15. April 2009 um 19:10 Uhr

    Wie sind denn da die Symptome bei so einer „Veranstaltungsinkompatibilität“? Und: Ist das ansteckend?

  13. 13 lahmacun 15. April 2009 um 19:25 Uhr

    >Symptome

    gehäufte terminkollissionen v.a.

    >Ist das ansteckend?

    das weiß ich nicht. bei gezwungenermaßen mobilen und flexiblen armen schluckern ist es zumindest sehr verbreitet.

  14. 14 Keta Minelli 15. April 2009 um 20:04 Uhr

    Ich mach dann einfach immer mein Handy aus.

  15. 15 lampe 16. April 2009 um 20:47 Uhr

    morgen geh ich auch mal „unkontrolliert fußballspielen“
    http://lehofer.at/blog/uploaded_images/_fussballspielen_verboten-779859.jpg

  16. 16 dorfdisco 16. April 2009 um 21:32 Uhr

    Und bei Leuten die nicht ans Telefon gehen hilft Sertralin. Zumindest bei einigen.

  17. 17 deadrat 18. April 2009 um 20:13 Uhr

    Uiuiui, wie aufregend, Teil dieser ominösen Berliner Technoszene zu sein.

  18. 18 ♥Tekknoatze 21. April 2009 um 17:03 Uhr

    Diese Berliner Technoszene die gibts doch gar nicht. Das erzählt Keta doch alles nur.

  19. 19 Keta Mineli 21. April 2009 um 18:19 Uhr

    Vor allem ist Deadrat doch in hohem Bogen rausgeflogen…

  20. 20 rep 24. April 2009 um 18:03 Uhr

    echt? jetzt bin ich aber gespannt.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.